Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Gesunde Zähne, gesundes Zahnfleisch

Dr. Daniel Müller 7

Warum ist gesundes Zahnfleisch wichtig?

Schöne strahlende Zähne sind Ausdruck ansprechender Ästhetik, ist doch das viel zitierte „strahlende Lächeln“ eine persönliche Visitenkarte, die beruflich wie privat einen hohen Stellenwert besitzt. Schöne Zähne sind nicht nur Schmuck, sie signalisieren gleichsam Vitalität und „Pflegebewusstsein“. Damit wir die Schätze in unserem Mund möglichst ein Leben lang erhalten, ist allerdings eine richtige Pflege notwendig.

(Quelle Shutterstock)

Die tägliche Zahnpflege richtet sich dabei auf die Benutzung der Zahnbürste und das am besten mehrmals am Tag. Dafür hat uns die Industrie mit den bestmöglichsten Hilfsmitteln ausgestattet. Die handelsüblichen Pflegeprodukte, ob Zahnbürste oder Zahncreme, lassen eigentlich keine Wünsche mehr offen, hier sind wir bestens ausgestattet. Denkt man jedoch ans Zahnfleisch, dann ist das Bewusstsein für die meisten noch nicht wirklich entwickelt, entsprechend können wir hier schon von einem Pflegenotstand sprechen. Dabei ist das Zahnfleisch eine wichtige Struktur eben auch für unsere Zähne! Im gesunden Zustand (Bild oben linke Seite) umfasst das Zahnfleisch den Zahnhals des Zahnes und liegt dort dicht an. Der Faserapparat reicht bis in die Tiefe der Zahnwurzel und verankert den Zahn fest mit dem Kieferknochen. Wird der Zahn dort wo der Zahn ins Zahnfleisch übergeht unzureichend oder nicht regelmäßig gesäubert, dann entzündet sich das Zahnfleisch durch die Bakterien, die sich im nicht entfernten Zahnbelag befinden. Ist das Zahnfleisch einmal entzündet, entsteht ein Spalt zwischen Zahnhals und Zahnfleisch, der langsam in die Tiefe geht – solange bis der Bakterienbelag der Zahnhals-Oberfläche anhaftet. Dadurch löst sich der enge

(Quelle: Praxis Dr. Müller)

Faserverband und die Stützfunktion des Zahnfleischs geht verloren. Hier wird deutlich worauf es bei der täglichen Zahnpflege ankommt. Nicht nur die Zähne allein sind mit der Zahnbürste regelmäßig zu pflegen, besonders wichtig ist das Zahnfleisch, gerade dort wo es die stützende Funktion der Zähne übernimmt. Besonders wenn wir davon ausgehen, dass 30 Prozent der Zahnoberfläche in engen Räumen am Zahnhals oder im Zahnzwischenraum liegen, kann man sich leicht vorstellen, wie groß der Nachholbedarf ist. Hier ist unsere Aufmerksamkeit gefragt und auch die Industrie hat noch gewissen Nachholbedarf uns mit den Produkten auszustatten, damit wir die schwer zugänglichen Bereiche rund um den Zahn leichter erreichen.

Reinigung der Zahnzwischenräume

(Quelle: Zahnarztpraxis Dr. Müller)

Die gebräuchlichsten Pflegeprodukte für Zwischenräume sind Zahnseide und Interdental-Bürste, die jedoch in den meisten Fällen wegen der schlechten Handhabung unregelmäßig und ungern verwendet werden. Eine weitere Möglichkeit der Zwischenraum- und Zahnhals-Reinigung, die hierzulande wenig bekannt ist, ist die Verwendung einer Munddusche. Sie ist leicht zu bedienen und bietet den Vorteil versteckte Räume auch bei den hinteren Zähnen gut zu erreichen. In der weiter entwickelten Auführung der Munddusche kann ein Reinigungs- Tab verwendet werden. Dessen Inhaltsstoffe werden beim Wasserdurchlauf gleichmäßig ausgespült und erhöhen die Reinigungswirkung dadurch deutlich.

Dr. Daniel Müller
www.mueller.bz.it

  1. Nadia Nadia

    Danke für die verständliche Erläuterung. Verwende seit geraumer Zeit selbst eine Munddusche und empfinde es als äußerst nützliches Produkt. Ich erreiche Stellen die weder mit Zahnbürste noch mit Zahnseide oder Interdentalbürste richtig sauber werden. Das Mundgefühl nach dem Putzen und die unkomplizierte Bedienung ist sehr überzeugend.

  2. Hans Hans

    Sehr informativ! Danke für die Anregung!

    • Julia Julia

      Sehr einfach aufbereitet und eingängig erklärt , so macht das Sinn… Dankeschön 😊

  3. Abi Abi

    Ich finde diesen Beitrag sehr interessant.
    Danke

    • Jürgen Hoffmann Jürgen Hoffmann

      Sehr anschaulich erklärt, bin immer davon ausgegangen, dass gründliches Zähnebürsten reicht.

      • je einfacher das Thema desto einfach sollte man es erklären. genau das schafft man hier in dem Artikel! danke auch von mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung